Mittwoch , 16 April 2014
Du bist hier: Startseite >> Schlagwörter Archiv: Medien (Seite 9)

Schlagwörter Archiv: Medien

Feed Abonnement

Deutschland hat sich abgeschafft

No Fiskalpakt

Unter der Überschrift "Deutschland hat sich abgeschafft" schreibt Alexander Kissler bei The European: Das Votum von Bundestag und Bundesrat über den ESM-Vertrag war historisch. Die Bundesrepublik hat ihre Souveränität in die Hände der EU gelegt, der Bundestag geht in die ewige Sommerpause. Mehr lesen »

Nazis sind “Menschen mit ganz gewöhnlichen Existenzen”

Neonazis (Foto: WIkipedia)

Da wundert sich Felix Helbig bei der Berliner Zeitung(1.) darüber, dass die "Macher" hinter dem endlich geschlossenen Nazi-Portal thiazi.net "Menschen mit ganz gewöhnliche Existenzen und verantwortungsvollen Berufen" sind. Ja, was dachte der Mann? Dass die Damen und Herren von Rechtsaußen Teufelsmasken tragen? Oder im Braunhemd ins Büro gehen? Mehr lesen »

Keine Menschenaffen mehr in Zoos?

Berggorilla im Berliner Zoo

Menschenaffen lieben und kämpfen, sie lügen und morden, sie lachen und trauern. Sie sind wie du und ich. NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND stellt nun in der Juli-Ausgabe 2012 die Frage: “Dürfen wir Menschenaffen künftig noch in Zoos zur Schau stellen?” Mehr lesen »

Leistungsschutzrecht: Deutschland schaltet sich ab

Zeitungen / Foto: Jeger (pixelio.de)

Ich bin nicht Google... und deshalb werde ich zukünftig nicht nur "no-follow"-Links auf Artikel der "Qualitätsjournalisten" setzen, sondern - wie Knüwer - nicht mehr verlinken. Wenn diese Merkbefreiten das so haben wollen können sie es gern so bekommen: erst wenn niemand mehr auf deren Artikel verlinkt oder bei Facebook, Twitter und Google+ verteilt werden sie bemerken, wie toll es doch war, als sie noch Leser hatten... Mehr lesen »

BILD für alle?

Alle gegen BILD

Es hat sich ja sicherlich herumgesprochen: Die BILD will uns mit ihrem Sekundärrohstoff beglücken. Es geht dabei um 4.400 Tonnen bedrucktes Papier, das ganz sicher für vernünftiger Zwecke genutzt werden könnte. Zum Beispiel als Toilettenpapier. Mehr lesen »

Russland verkauft Waffen an Syriens Diktator Assad

Zeitungen / Foto: Jeger (pixelio.de)

Der Focus berichtet über die russische Lieferung von Kampfhubschraubern an Syrien. Der Ton ist dabei vorwurfsvoll und anklagend. Gibt es irgendeinen Artikel des Focus, der ähnliche Töne anschlägt, wenn es um die Panzerlieferungen Deutschlands an Saudi-Arabien geht? Da kommt der Verdacht auf, dass es das Gejammere derjenigen sei, die am Geschäft nicht mitverdienen können. Denn moralische Werte sind es sicherlich nicht, ... Mehr lesen »

Neues aus Neoliberalien

Zeitungen / Foto: Jeger (pixelio.de)

Da freuen sie sich: die selbsternannten Qualitätsjournalisten müssen nicht mehr denken. Es genügt ja schon, wenn sie unverdaut den Dreck wiederkäuen, der ihnen aufs Brot geschmiert wird: Mehr lesen »

Unter Gottlosen

vote01

Ein Artikel bei SPON gibt einen erfreulich realistischen Überblick über das Verhältnis von Gläubigen und Nichtgläubigen in Deutschland. Sehr lesenswert! Und bitte auch die Abstimmungen beachten Mehr lesen »

U-Boot-Medien

Ein israelisches U-Boot der Dolphin-Klasse, Reuters/BAZ RATNER

Wenn ich heute die verlogenen Statements unserer Qualitätsjournallie lese; wie sie sich die Mäuler zerreissen um die U-Boote, die Deutschland nach Israel lieferte. Wie sich unsere Politiker nun versuchen, die schwarzen Peter zuzuschieben... es ist kaum noch erträglich. Mehr lesen »

Glauben ist Privatsache

Zeitungen / Foto: Jeger (pixelio.de)

Joachim Gauck… räumt zwar ein, dass Muslime in Deutschland leben und deshalb wohl auch hierher gehören, ihre Religion jedoch nicht. Denn den Islam, so Gauck, hätten Reformation und Aufklärung bis heute kaum erreicht. Diese Aussage ist gleich in mehrerer Hinsicht falsch: Zum einen gab und gibt es durchaus reformatorische Bewegungen im Islam. Der Theologe Gauck müsste zudem in seinem Studium ... Mehr lesen »

Ist die katholische Kirche in der Moderne angekommen?

Zeitungen / Foto: Jeger (pixelio.de)

Die «Vatileaks» sorgen für Schlagzeilen und wilde Spekulationen. Im Schatten dieser Vorfälle ist in den letzten Tagen auch von einem Streit zwischen zwei Kardinälen berichtet worden...im Hintergrund stehen die Bemühungen des Vatikans, sich mit der traditionalistischen Piusbruderschaft auszusöhnen... Mehr lesen »

Migranten in Deutschland

Google: Karte der Migranten in Deutschland

Es mag verwundern, sind sie doch in aller Munde: Menschen mit Migrationshintergrund. Nicht erst im Zuge der Sarrazin-Debatten ist das ein Thema, das nicht nur die Medien beschäftigt. Sondern auch die Stammtische. Die ZEIT hatte sich vorgenommen, zu recherchieren, wie viele Migranten (er umfasst alle diejenigen, die als Migranten wahrgenommen werden, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit) in Deutschland und wo sie leben. Mehr lesen »

Durchsuchung bei der NPD

Zeitungen / Foto: Jeger (pixelio.de)

Bei mehreren Durchsuchungen hat die Polizei am Donnerstag in Berlin mehr als 900 CDs mit mutmaßlich rechtsextremistischem Inhalt sichergestellt. Im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Volksverhetzung wurde auch die Bundesparteizentrale der NPD in Köpenick durchsucht. Mehr lesen »

Freiheit heißt auch, frei von Religion und Kirche sein zu dürfen

religionsfreie Zone

Erst jetzt kam mir ein Interview der Tageszeitung „Die Welt“ aus dem Hause Spinger vom 4. Mai 2012 unter die Augen. Unter der Überschrift "Religionsferne ist ein Übergangsphänomen" ließ sich hier der Erfurter katholische Bischof Joachim Wanke über den weitverbreiteten Atheismus in Ostdeutschland und seine dagegen gerichtete "Missionsstrategie" aus. Das Interview nahm Bezug auf eine Studie in den USA, daß nirgends auf der Welt die „Gottesferne“ so verbreitet sei wie in Ostdeutschland. Mehr lesen »

Das Volksfest bei Kitaj-Gorod endete mit Festnahmen

Pussy Riot, Foto: Wikipedia

Die nächtliche Aktion in Kitaj-Gorod, die Aleksej Navalnyj als „unbefristetes ganztägiges Volksfest“ bezeichnete, wurde doch zu einem Zusammenstoß mit der OMON. Aleksey Navalnyj und Sergej Udaltsov wurden verhaftet. Ein Teil ihrer Gesinnungsgenossen bleibt beim Denkmal der Helden von Plevna. Mehr lesen »

Die Opposition ist auf die Boulevards gegangen

Pussy Riot, Foto: Wikipedia

Den ganzen Tag setzten sich im Zentrum Moskaus die Proteste gegen Wladimir Putins Amtseinführung fort. Die OMON reagierte daruf mit Massenfestnahmen, dabei wurden unter anderem die Veranden von In-Cafes auf dem Nikitin-Boulevard auseinandergenommen. Den ganzen Tag über gab es auch Gerichtsverhandlungen gegen die am Vortag während des „Marsches der Millionen“ Festgenommenen. Dabei erhielten die Anführer der Opposition nur Geldstrafen, viele einfach Aktivisten aber Ordnungshaft. Mehr lesen »

Widerstand auf dem Bolotnaja-Platz

Pussy Riot, Foto: Wikipedia

Zehntausende Protestierende, blutige Zusammenstöße mit der Polizei, Hunderte Verhaftete und die Aussicht auf Strafverfahren für die Anführer der Opposition – das ist das Ergebnis des Massenprotestes „Marsch der Millionen“, der zur härtesten Straßenauseinandersetzung der letzten Jahre wurde. Mehr lesen »

Die Berichterstattung deutscher Medien über Russland

Pussy Riot, Foto: Wikipedia

Ich habe einige Papiere bekommen, in denen die Aktivisten um die russische Band "Pussy Riot" über die letzten Tage in Moskau berichten. Diese Berichte lesen sich tatsächlich anders als die in den deutschen Leitmedien. Grund genug, um einige der Dokumente hier zu veröffentlichen: Mehr lesen »

Westergaard:„Ich habe damit nichts zu tun“

Salafisten verschenken den Koran

In den letzten Tagen berichteten die Medien viel und ausführlich über die Krawalle, die sich die provozierenden PRO-NRW-Idioten und die die Provokation mit Freude annehmenden Salafisten lieferten. Nun sind diese hirnwurmzerfressenen Hardcore-Islamisten ja meine Lieblingsfeinde.[1. siehe hier] Unter anderem auch deshalb, weil sie für die unwissende Öffentlichkeit genau das Bild des kriegerischen Islam abliefern, dass diese wie ein Abziehbild benötigt. Und genau so benimmt sich dann auch die rechtspopulistische Gruppe von PRO-NRW und Pro-Köln: sie nehmen dieses Zerrbild gern als Feindbild an. Mehr lesen »

Scroll To Top