Israels Armeechef rech­net nach eige­nen Worten nicht damit, dass der Iran eine Atomwaffe bauen wird. „Der Iran nähert sich schritt­weise dem Punkt, wo er eine Entscheidung tref­fen kann, ob er eine Atombombe bauen will“, sagte Generalleutnant Benny Gantz in einem Interview der Zeitung „Haaretz“, das am Mittwoch ver­öf­fent­licht wurde. Das Land habe aber noch nicht ent­schie­den, ob es die­sen zusätz­li­chen Schritt gehen werde.
Der oberste poli­ti­sche und geist­li­che Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, würde einen gro­ßen Fehler machen, wenn er so weit ginge, sagte Gantz. Er glaube aber nicht, dass Chamenei die­sen Weg beschrei­ten werde. Er gehe davon aus, dass die ira­ni­sche Führung aus ratio­nal den­ken­den Menschen bestehe.
Mit sei­ner Ansicht steht Gantz offen­bar im Widerspruch zu Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Dieser warnte mehr­fach, dass die ira­ni­schen Führer zur Atomwaffe grei­fen könn­ten, auch unter dem Risiko eines ver­nich­ten­den Vergeltungsschlages.

Weiterlesen beim Focus