Heute war das Bloghaus für eine knappe halbe Stunde kaum zu errei­chen. Dafür möchte mich mich erst ein­mal ent­schul­di­gen (ich habe gese­hen, dass in der Zeit ca. 20 Leser hier waren). Aber nun sollte der Blog end­lich wie­der schnel­ler sein.

Seit län­ge­rer Zeit kämpfe ich mit lang­sa­men Ladezeiten des Blogs (nicht wahr, Uwe ;-) und habe eini­ges pro­biert, um ein wenig Geschwindigkeit her­aus­zu­kit­zeln. Als hätte er es gewusst hat Perun ges­tern einen Artikel ver­öf­fent­licht, in dem er das PlugIn “P3 (Plugin Performance Profiler)” vor­stellt: “Mit die­sem Plugin kann man erken­nen wel­chen Anteil die Plugins an der gesam­ten Ladezeit der Website haben und wel­che Erweiterung die größte Last ver­ur­sacht.”

Das habe ich sofort instal­liert und aus­pro­biert (der Scan ließ das Bloghaus eben still­ste­hen)… und ich wurde fün­dig. Mein gelieb­tes PlugIn “Top10”; das mir viel Statistik lie­ferte, war für Sage und Schreibe fast 70% der Ladezeit ver­ant­wort­lich.

Nun ist das PlugIn deis­tal­liert und das Bloghaus dürfte nun (zumin­dest hoffe ich das) um eini­ges flin­ker sein.

Hinzugekommen ist nun noch ein ande­res PlugIn (des­halb steht hier zwei­mal die 44 als Anzahl):  Unten rechts am Ende des Artikels fin­den sich nun die bei­den readabilitiy-Buttons.

Ich benutzte die­sen Dienst seit eini­ger Zeit, um meine Links “zu sam­meln” - vor allem die, die ich mobil anlese und spä­ter in Ruhe lesen und/oder ver­brei­ten möchte. Für die Leser, die nicht beim Dienst ange­mel­det sind, bie­tet der Button auch einen Mehrwert. Wenn man Blogartikel zum Beispiel dru­cken will oder einem die Oberfläche zu unauf­ge­räumt daher­kommt, kann man mit einem Klick auf “Now” den Artikel in einer kla­ren Ansicht lesen (und dru­cken).

Das sieht dann so aus:

Blogansicht

Blogansicht

Ansicht mit readability

Ansicht mit readability

Nic

flattr this!