GAU in Japan und wie unsere Regierung darauf reagiert

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zu einer Schweigeminute für Japan auf­ge­ru­fen. Sie wolle “ein stil­les Gebet spre­chen und an die Opfer den­ken, die in Japan zu bekla­gen sind“, sagte die CDU-Bundesvorsitzende in Frankenthal. (Quelle)

Klar doch, Gebete hel­fen da ganz sicher.

Helfen würde - wenigs­tens für die Zukunft - wenn welt­weit und auch in Deutschland end­lich die Zeiten der Zeit erkannt wer­den wür­den und die Atomkraftwerke abge­schal­tet wür­den.

Menschen, die mit sol­chen Anlagen ihr Geld ver­die­nen, wie unsere werte Atombranche, sind klar als ver­ant­wor­tungs­lose Lobbyisten zu brand­mar­ken. Sie haben die Lage in ihren Reden noch im Griff, wäh­rend hin­ter ihnen bereits die Reaktorhalle aus­ein­an­der­fliegt. (Quelle)

Und wäh­rend der Umweltminister Röttgen dumm­quatscht: “…trotz des schwe­ren Unfalls im Kernkraftwerk Fukushima I keine Gefahren für Deutschland. Die Entfernung von Japan nach Deutschland sei zu weit…” (Quelle), Frau Merkel lie­ber betet als han­delt, schaut die Welt zu, wie sich ein neues Tschernobyl ent­wi­ckelt.

Das Kraftwerk in Fukushima war mehr als 40 Jahre alt und bekannt stör­an­fäl­lig. Und es ist ein blö­der Zufall, dass das Kraftwerk nur Tage vor sei­ner end­gül­ti­gen Stilllegung in die Luft fliegt. Doch wird das unse­rer atom­lob­by­ge­steu­er­ten Regierung zu irgend einem Umdenken brin­gen?

Ich hoffe es.
Immerhin waren heute bereits mehr als 60.000 Menschen gegen Atomkraft auf der Strasse… Über wei­tere Demos kann man sich hier infor­mie­ren.

Nic

flattr this!

1 Comment

  1. … hat hier wer Cradle to Cradle gesagt?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schachtanlage_Asse

    Das gehört NICHT dazu.

    Zu unse­rem Politiker-Gelumpe und dem siche­ren deut­schen Atomstrom
    fand ich fol­gen­des Bild ganz pas­send:

    http://img340.imageshack.us/img340/9283/gauleiter.jpg

Comments are closed.

© 2015 Nics Bloghaus

Theme by Anders NorenUp ↑