Samstag , 19 April 2014
Du bist hier: Startseite >> 2010 >> Oktober (Seite 7)

Monatliches Archiv: Oktober 2010

Aaron ist da, wo er hin wollte

Nachdem dieser Möchtegerndemagoge es nicht geschafft hat, die Piratenpartei davon zu überzeugen, dass so ein kleines bisschen Rassismus und Islamophobie nicht schlimm sind (erinnert sich noch irgendein Leser des Blogs an meine damaligen Artikel?)… hat er die Partei beleidigt verlassen. Doch statt nun das Maul zu halten, gründete er mit ein paar anderen Schwachköpfen eine neue Partei – wir decken ... Mehr lesen »

Reiter galloppiert zurück

Sixtus dazu: “Ich bleibe dabei, Herr Reiter, mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch!” Dem nichts hinzufügend… Nic Mehr lesen »

Reiter vergallopiert sich

Aus so mancher Twitter-Meldung lässt sich – so man möchte und ein wenig Phantasie aufbringt – ein Skandal konstruieren. Allerdings gibt es auch Accounts, von denen man nicht nur “polical correctness”, sondern auch Hirn erwarten würde. Zumal, wenn sie quasi von der Bevölkerung eines ganzen Landes bezahlt werden. Dazu gehört ganz sicher auch ein Twitter-Account des MDR-Intendanten Udo Reiter. Hier ... Mehr lesen »

Stefan Heym – Lassalle

[Erstveröffentlichung: 5. Januar 2009] Eine von Stefan Heym geschriebene Biographie über Ferdinand Lassalle – das war ein Must-Have! Habe ich doch eine andere Biographie von ihm – den “Radek” – regelrecht verschlungen. Lassalle ist der Begründer des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereines, dem legitimen Vorgänger der heutigen SPD – und damit ein direkter Gegenspieler von Karl Marx. Die Person Lassalles war nie ... Mehr lesen »

Wolfgang Leonhard – Die Revolution entlässt ihre Kinder

[Erstveröffentlichung: 6. Januar 2009] Wenn man sich damit auseinandersetzt, weshalb das Projekt “Sozialismus” gescheitert zu sein scheint, dann kommt man an diesem Buch nicht vorbei. Obwohl bereits 1955 (also vor mehr als einem halben Jahrhundert) veröffentlicht, weist es doch schon auf einige der grundsätzlichen Fehler und Schwächen des Staatssystemes hin, das sich später überaus größenwahnsinnig “entwickelte, sozialistische Gesellschaft” nannte – ... Mehr lesen »

Jan Eik + Klaus Behling – Verschlusssache, die grössten Geheimnisse der DDR

[Erstveröffentlichung: 3. Januar 2009] Ich gebe zu: ich habe das Buch innerhalb weniger als 24 Stunden ausgelesen. Aber das ist auch nicht sonderlich schwierig: bewegt es sich doch auf den Niveau der Super-Illu und ähnlich anspruchsvoller Presseerzeugnisse. So verspricht der Werbetext auf der Buchrückseite: “diese Chronik arbeitet mehr als 200 besondere Vorkommnisse auf” – und preist ein “spannendes Lesebuch, das ... Mehr lesen »

Flattr-Abrechung September 2010

Ich sollte eigentlich stille sein und das einfach so übergehen… aber ich habe mich ja verpflichtet, die Abrechnung offenzulegen: Im letzten Monat habe ich Sage und Schreibe nur 4,80 Euro als Spende erhalten. Und das, obwohl der September viele Artikel brachte und davon einige vielgelesene. (der hier wurde zum Beispiel 522 mal angeklickt.) 7 (sieben) Klicks auf den “generellen” Flattr-Knopf ... Mehr lesen »

An die Ausländerbehörde in Kassel

Sehr geehrte Damen und Herren, ich schreibe Ihnen heute, weil ich mich ernsthaft um das Schicksal  meiner drei iranischen Mitbürger Abbas Tadrisy,Hadi Africiabi und Zahra Mahreganfar sorge. Wie Ihnen sicher nicht entgangen ist, befinden sich meine drei iranischen Mitbürger seit 20. September 2010 in Hungerstreik in Kassel. Zu Ihrer Information habe ich Links zu den “Hessischen Nachrichten Online” beigefügt: http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/protest-gegen-abschiebung-iraner-hungerstreik-kasseler-rathaus-932435.html http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/hungerstreik-weitere-iraner-krankenhaus-938974.html ... Mehr lesen »

Hannah Arendt – Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft

[Erstveröffentlichung: 3. Januar 2009] Nachdem ich bereits vor längerer Zeit über Hannah Arendt las, wurde es nun Zeit, etwas von ihr zu lesen. Und so bestellte ich bei der Bibliothek meines Vertrauens “Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft – Antisemitismus, Imperialismus, totale Herrschaft” – ohne zu wissen, dass es sich um ein knapp 1000 Seiten starkes Buch handelt, dass zu Lesen ... Mehr lesen »

Michail Ryklin – Kommunismus als Religion

[Erstveröffentlichung: 2. Januar 2009] Dieser Hinweis vielleicht vorab: das Buch ist in Rußland, dem Land des Autors, noch nicht erschienen; und so, wie sich Ryklin am Ende seinen Buches mit dem aktuellen Rußland auseinandersetzt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es dort erscheinen wird, eher gering. Michail Ryklin war Philosoph an der Akademie der Wissenschaften in Moskau – nach Wikipedia ist er ... Mehr lesen »

wie sich die Bilder gleichen…

Ich gehe davon aus, dass das eines der Bilder des Jahres 2010 sein wird: es zeigt ein Opfer der Polizeigewalt in Deutschland. Mich erinnert das Bild fatal an eines, das vor gut einem Jahr um die Welt ging: Damit dieser Zusammenhang nicht mehr hergestellt werden kann in diesem Land: unterstützt die Campact-Aktion. Schreibt an die Verantwortlichen Mails. Seit heute Mittag ... Mehr lesen »

Stuttgart 21 und die Folgen

Ich muss zugeben, dass ich gestern so gut wie nichts mitbekommen habe. Tagsüber im Büro und dann eine Abendveranstaltung ließen mich keine Nachrichten hören oder sehen. Umso schockierter bin ich heute, da ich die Zeit finde, Etliches nachzulesen. Jens Berger (Spiegelfechter) stellt genau die Frage, die sich nach dem gestrigen Tage stellt: Stuttgart 21 ist mehr als ein Fanal, es ... Mehr lesen »

Keine Atomwaffenzünder für Iran, oder: Ein Flughafenzöllner, der entlassen wurde

[via Facebook] Unter diesem Titel wird im “DokZentrum ansTageslicht.de” der Fall des jungen Zollbeamten Stefan R. wieder aufgerollt, der im November 2002 nachts um 3 Uhr auf dem Flughafen Frankfurt/Main spontan reagiert und das Zollkriminalamt und Bundeskriminalamt alarmiert hatte. Ein sofort aktiviertes Sicherheitskommando konnte bereits 4 Stunden spaeter die heisse Ware sicherstellen: 44 “Fast High Voltage Transistor Switches” des Typs ... Mehr lesen »

Medien über das Urteil gegen Hossein Derakshan

Es hat eine ganze Weile gedauert… aber endlich haben auch die “großen” Medien reagiert… Süddeutsche.de: “19 Jahre und sechs Monate muss der iranisch-kanadische Blogger Hossein Derakhshan für missliebige Meinungsäußerungen ins Gefängnis. Ein Gericht in Teheran verurteilte den 35-Jährigen wegen Kollaboration mit feindlichen Staaten, Propaganda gegen das islamische System, Förderung konterrevolutionärer Zellen und der Beleidigung der islamischen Religion. Die Anklage stützte ... Mehr lesen »

Deutsche Welle beflügelt iranische Propaganda

[via Mail] FAZ, 30.09.2010 Seite 3 Deutsche Welle beflügelt iranische Propaganda Angeregt durch die Recherchen dieser Zeitung (F.A.Z. vom 29. September), konnte man bei der Deutschen Welle mit deutlicher Verspätung doch noch die Spur der in den iranischen Medien zitierten “DW-Umfrage zum 11. September” zurückverfolgen. Anders als es zunächst auch an dieser Stelle schien, gab es die Sache also doch. ... Mehr lesen »

Wochenendgestaltung in Berlin

[via Mail] …wer genug Wut und Energie hat… wir können dem heute in Berlin Ausdruck verleihen: Potsdamer Platz, 19 Uhr, in Solidarität mit den StuttgarterInnen. Berlin, 19.00 Uhr, Potsdamer Platz, Am DB-Tower (http://tinyurl.com/34gozxw) und wer morgen noch davon übrig hat und Wilders zeigen will, dass wir keinen Bock auf seinen rassistischen Blödsinn haben, möge sich hier informieren: ab 14.00 uhr ... Mehr lesen »

Scroll To Top