Year: 2010 (page 1 of 123)

Guten Rutsch

Allen Lesern einen wun­der­ba­ren Start ins neue Jahr.

wünscht
Nic

flattr this!

Das Violettbuch: eine Streitschrift, kein Sachbuch

das meint jeden­falls (wie­der ein­mal) Thomas Begrich, der Finanzchef der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in einem Interview mit der Mitteldeutschen Kirchenzeitung. Diese selt­same und vor allem jeder sach­li­chen Diskussion aus dem Wege gehen­den Argumentation ver­folgt der gute Mann ja schon seit eini­ger Zeit. Entweder hat die Mitteldeutsche Kirchenzeitung das Gespräch von evangelisch.de ohne Quellenangaben noch ein­mal ver­öf­fent­licht - oder der Mann redet tat­säch­lich immer das Gleiche.
Sei’s drum, hören wir ihn selbst:

Aber warum muss der Staat die theo­lo­gi­sche Ausbildung an den Universitäten bezah­len?
Begrich: Er zahlt auch die Ausbildung für die Wirtschaft, für die Verwaltungen, für die Musiker, die Germanisten. Es ist eine staat­li­che Aufgabe, Bildung zu ermög­li­chen und zu finan­zie­ren. Warum für die Kirchen nicht? Nur weil Herr Frerk und seine Freunde die Wissenschaftlichkeit der theo­lo­gi­schen Wissenschaft bestrei­ten? Kaum ein aus­rei­chen­der Grund.

Man lasse es sich auf der Zunge zer­ge­hen… “die Wissenschaftlichkeit der theo­lo­gi­schen Wissenschaft” - das ist wie “die Wassernässe des Feuers”.

Aber es kommt noch bes­ser: Continue rea­ding

flattr this!

Violettvideo Kirchenfinanzen

Violettvideo Kirchenfinanzen - wie sich die Kirchen in Deutschland finan­zie­ren

Die Kollegen vom Blasphemieblog reloa­ded haben die­ses Video bei YouTube ent­deckt. Logisch, dass ich das auch hier zei­gen muss:

Nic

flattr this!

9.000 Tweets

[black­bird­pie url=“http://twitter.com/_NBH/status/20453924003651584″]

Nic

flattr this!

Über die Verurteilung von Regisseur Jafar Panahi

filmempfehlung.com: März 2010: Der Regisseur Jafar Panahi wird mit­samt sei­ner Familie und 15 wei­te­ren Angehörigen in Teheran ver­haf­tet. Die ira­ni­sche Justiz wirft ihm dif­fus „einige Verbrechen“ vor, ohne diese genau benen­nen zu wol­len. Erste Vermutungen, die Handschellen hät­ten auf­grund Panahis Arbeiten und Ambitionen als Regierungskritiker geklickt, erschei­nen schnell und wer­den ebenso prompt von Staatsanwalt Abbas Dschafari demen­tiert. Die Inhaftierung stehe in kei­nem Zusammenhang mit der poli­ti­schen Einstellung des Künstlers, hieß es. Seit eini­gen Tagen ist Gewissheit, was zuvor Spekulation war: Dschafari ist ein Lügner. Am 20. Dezember wurde Panahi wegen „Propaganda gegen das System“ zu sage und schreibe sechs Jahre Haft ver­ur­teilt und mit einem Berufs- und Ausreiseverbot bestraft. Das Gericht hat ihm also sei­nen Beruf geraubt und ihn mund­tot gemacht, denn er darf auch keine Interviews füh­ren, Drehbücher schrei­ben und seine Filme wur­den kur­zer­hand ver­bo­ten. Seine „Propaganda“ war nie eine, sie war nur eine Illustration sei­ner kri­ti­schen Sicht auf sein Heimatland. Continue rea­ding

Aus Dank

für die monat­li­che Auswertung des Wikio-Rankings von Berliner Blogs habe ich heute den Barnim-Blog Eberswalde und Bernau in meine Blogroll auf­ge­nom­men.

Das Blog ist ein wirk­lich gelun­ge­nes Beispiel dafür, wie Regionalblogs aus­se­hen kön­nen. Sehenswert - nicht nur für Leute aus dem Barnim und aus Berlin!

Ach so, ja, das Bloghaus ist im Übri­gen im Dezember 2010 als Nummer 35 gelis­tet…

Nic

flattr this!

3gga, Emiliano, Mono & Nikitaman - Kein Mensch ist illegal

Passend zu dem Logo von “Kein Mensch ist ille­gal” das seit eini­gen Tagen hier im Blog rechts in orange prangt, fand der Freiheitsliebende die­ses Video von 3gga, Emiliano, Mono & Nikitaman:

Nic

flattr this!

Kein Papst im Bundestag!

Die geplante Rede des Herren Ratzinger vor dem deut­schen Bundestag ist auch hier im Blog ein dis­ku­tier­tes Thema. Deshalb möchte ich an die­ser Stelle den Brief der Initiatoren einer Landesarbeitsgemeinschaft lin­ker LaizistInnen, der im Januar 2011 in München gegrün­det wer­den soll, kom­plett ver­öf­fent­li­chen. (siehe auch hier)

Es scheint mir so, als gäbe es selbst inner­halb der Partei DIE LINKEN keine aus­rei­chende Vernetzung und Diskussion über die­ses Thema. Was die Bundestagsfraktion gegen einige Gegenstimmen beschlos­sen hat - näm­lich die Rede zu tole­rie­ren - stößt bei diver­sen Mitgliedern an der Basis auf Widerspruch.

Den fol­gen­den offe­nen Brief habe ich im EHBB-Blog bereits am 21. Dezember ver­öf­fent­licht:

Die ange­kün­digte Rede von Herrn Joseph Aloisius Ratzinger (Papst Benedikt XVI.)  im Bundestag hat bei vie­len Parteimitgliedern Ablehnung her­vor­ge­ru­fen. Die  Aussagen ver­schie­de­ner Fraktionsmitglieder in den Medien hat den Unmut bei den Genossen noch ver­grö­ßert.

Diese Einladung ist mit unse­ren demo­kra­ti­schen Grundsätzen nicht ver­ein­bar. Durch den beson­de­ren Status, den der mit­tel­al­ter­li­che Vatikan-Staat bei Regierungen genießt, übt die demo­kra­tisch nicht legi­ti­mierte Kirchenlobby Druck aus, damit zivile Rechte ver­hin­dert oder nicht aner­kannt wer­den. Continue rea­ding

flattr this!

Protest in front of iranian embassy in Berlin (Video)

artice see here/Artikel siehe hier

flattr this!

Protest in front of iranian embassy in Berlin

Planned as a pro­test against the death sen­tence for habib latifi, the ter­ri­fy­ing taking into cus­tody of 8 family mem­bers of latifi and the demand for free­dom for all poli­ti­cal pri­soners in Iran - it tur­ned out to be also a mourning.
Again, 2 people (as far as people are infor­med) were exe­cu­ted today morning in Teheran. Ali Saremi and Ali Akbar Siyadat.

In Berlin, the pro­test in front of the Iranian embassy was (in con­trast to last time, where a human activist had to go to hos­pi­tal due to severe hurts at her spine) rather peace­ful.
Different groups were shouting, side by side, to pro­test the mas­sive vio­la­ti­ons of human rights in Iran.

They held fotos of Nasrin Sotoudeh, impri­soned lawyer and human rights activist as well as of Habib Latifi, lef­tist kur­dish activist, who sen­tenced to death last week.

Was ursprüng­lich geplant war als eine Protestaktion gegen die Inhaftierung von 8 Familienmitgliedern von Habib Latifi, des­sen Exekution zunächst auf unbe­stimmte Zeit ver­scho­ben wurde - gestal­tete sich auf­grund der furcht­ba­ren Ereignisse des heu­ti­gen Tages zu einer Gedenkveranstaltung.
Wieder hat die ira­ni­sche Justiz heute mor­gen in Teheran zwei Menschen hin­ge­rich­tet. Ali Saremi und Ali Akbar Siyadat.
Die Anklagen lau­te­ten: “Mohareb” - also Feind Gottes; Mitgliedschaft bei einer ver­bo­te­nen poli­ti­schen Gruppe MKO sowie Spionage für Israel.

Der Protest in Berlin ver­lief, im Gegensatz zu einer der letz­ten Protestveranstaltung, bei der eine Aktivistin schwer ver­letzt wurde und ins Krankenhaus ein­ge­lie­fert wurde, rela­tiv fried­lich.
ver­schie­dene Gruppen stan­den neben­ein­an­der, rie­fen ihre Parolen und drück­ten so ihren Protest gegen die anhal­ten­den, sich immer wie­der ver­schär­fen­den Menschenrechtsverletzungen in Iran aus.

Fotos von Nasrin Sotoudeh, einer ira­ni­schen Anwältin und Menschenrechtsaktivistin sowie von Habib Latifi, einem kur­di­schen Aktivisten wur­den hoch­ge­hal­ten.

Die Proteste fin­den an vie­len ver­schie­de­nen Orten statt.

2010_12_28_01

Continue rea­ding

flattr this!

Older posts

© 2015 Nics Bloghaus

Theme by Anders NorenUp ↑